Jobwechsel - was muss ich beachten...

Bei nahezu jedem Wunsch nach einem Jobwechsel, sollte Sie sich die folgende Frage stelle:

Wohin wollen Sie sich entwickeln?

Denn ein Jobwechsel aus einer vermeintlichen Not heraus oder als Fluchtreaktion, ist keine wirklich erfolgsversprechenden Strategie.

 

Schritt 1:

Welchen Karriereweg Sie auch einschlagen, bei der Jobsuche sollten Sie Ihre Ansprüche niemals herunterschrauben, um zeitnah irgendeine Anstellung zu ergattern.

Bleiben sie konsequent, ehrlich und priorisieren Sie, Ihre ganz persönlichen Anforderungen, aber setzen Sie auch Grenzen.

Bleiben Sie sich treu und verbiegen Sie sich nicht!

 

Schritt 2:

Eine ungekündigte Stellung ist die beste Voraussetzung für eine Jobsuche. Bestimmen Sie zuvor Ihre persönlichen Alleinstellungsmerkmal wie:

  1. Was zeichnet Sie aus?
  2. Was können Sie besser als andere
  3. Wo liegt Ihr Mehrwert für das Unternehmen

Aber legen Sie auch fest, was Sie auf keine Fall (mehr) wollen, wie:

  • dauerhafte Überstunden
  • Mindestlohn - Maxi Anforderungen
  • herabwürdigende Kommunikation usw.

Schritt 3:

Gezielte Jobsuche impliziert nicht nur, die aktuellen Print oder Social-Media-Kanäle zu durchsuchen. es gibt nicht nur Stellen auf dem freien Arbeitsmarkt, sondern auch, auf den so genannten verdeckten Arbeitsmarkt.

  • Nutzen Sie Kontakte, auch ehemaligen Weggefährten die vielleicht in einen Unternehmen bereits tätig sind, dass Sie interessiert
  • Verlinken/vernetzen Sie sich in beruflichen Netzwerken. Hier lassen sich per Kontaktanfragen meistens Kurznachrichten anfügen mit texten wie: "Hallo wie ist der Job so...?" 
  • Schreiben Sie Initiativ-Bewerbungen und kennzeichnen Sie diese auch als Solche
  • Nutzen Sie kostenfreie Karriereseiten wie Xing Basic, LinkedIn, Experteer-Basic, Indeed Jobbörse, Monsters, Stepstone um nur einige zu nennen. Ist erst einmal viel Arbeit dort ein kostenloses Profil anzulegen, dafür haben Sie aber die Möglichkeit geschaffen, dass potenzielle Arbeitgeber auf Ihr Profil zugreifen können und auf Sie zukommen. Füllen Sie daher Ihr jeweiliges Profil zwingend nach den Anhaltspunkten im Schritt 1 aus
  • Recherchieren Sie über Ihren Wunsch-Arbeitgeber und sehen Sie sich auch die Bewertungen ehemaliger und aktueller Mitarbeiter an, zum Beispiel auf Kanunu. Lassen Sie aber nicht zu, das negative Bewertungen einen zu großen Einfluss auf Sie ausüben, denn leider leben wir in Zeiten, wo ehemalige Arbeitgeber zumeist nicht fair, sondern abschätzig, als so genannte Rache-Bewertung, bewertet werden. Aufmerksames Lesen, auch gerne zwischen den Zeilen wird hier dringend empfohlen, denn immerhin wollen Sie eine Möglichkeit erhalten, sich Ihre eigene Meinung bilden zu können und die sollten Sie sich nicht selbst verwehren, indem Sie jede dort geschriebene Bewertung auf die Goldwaage legen

Schritt 4:

Ein persönliche Gespräch, auch Bewerber-Interview genannt, ist meistens die letzte Hürde bevor Sie einen Vertrag unterschreiben. Aber auch hier gilt, Vorbereitung ist da halbe Leben. 

Wie in Schritt 2 beschrieben, sollten Sie Ihre Stärken, aber auch Ihre Schwächen genau kennen und diese auch einwandfrei vortragen können.

Seien Sie dabei stets ehrlich, denn es zählt nicht die "Verpackung" sondern der "Inhalt" um mit einem Unternehmen langfristig zu wachsen.

 

Das gilt im Übrigen für beide Seiten - denn auch Sie können und sollten ABSAGEN, wenn bereits ein Erstgespräch dafür Sorge trägt, dass Sie sich unwohl fühlen weil ein eher geringschätziger, passiv-aggressiver oder stumpfer Umgangston das Gespräch dominiert und Sie Aufgrund dieser ersten Eindrücke ihre berufliche Zukunft in diesem Unternehmen eher skeptisch sehen.

 

Vergessen Sie nicht, der erste Eindruck zählt - aber der Letzte bleibt!

Professioneller Lebenslauf- aber wo & wie...

Wer kennt das nicht, man sieht eine Stellenausschreibung und möchte sich bewerben. 

Oft geht das nur Online und der einzige Lebenslauf den Sie zur Hand haben, ist nicht aktuell und auch nicht wirklich aussagekräftig oder gar ansprechend.

 

Sicherlich können Sie sich professionelle Hilfe einholen, bei uns zu Beispiel, aber warum Geld ausgeben wenn ein wenig Eigeninitiative bereits zum Erfolg führt.

 

Hier gibt es eine zeitsparende und elegante Lösung!

 

Nutzen Sie einen Generator für Lebensläufe zum Beispiel von Stepstone um nur einen zu nennen!

  1. Kostenlos Anmelden
  2. Design festlegen (kann jederzeit wieder auf Wunsch abgeändert werden)
  3. Lebenslauf erstellen (ausfüllen)
  4. Lebenslauf speichern
  5. Lebenslauf als PDF kostenlos herunterladen und auf dem Rechner oder auf dem Mobilgerät speichern- Fertig

Zu finden unter diesem Link: https://www.stepstone.de/Karriere-Bewerbungstipps/lebenslauf-erstellen

Die Datenschutzerklärung von Stepstone finden Sie hier : Datenschutzerklärung 

Wir stehen Ihnen gern mit Rat und Tat, nach besten Wissen und Gewissen, in der Zeit von Montag bis Samstag von 08.00Uhr bis 18.00Uhr zur Verfügung!